„Auf werde Licht!“ – Weihnachtskonzert des Sängerbundes

„Auf werde Licht!“ Engelsgleich sangen die jungen Mädchen in Weiß, die andächtig zum Altarraum der evangelischen Kirche Dilsberg schritten. Mit
Kerzen in den Händen erleuchtete der Mädchenchor, von Andrea Stegmann geleitet, die dunkle Kirche mit Gesang und Licht. Der Auftakt des Weihnachtskonzertes des Sängerbundes Dilsberg, traditionell amvierten Advent, versprach einen besinnlichen Sonntagabend. Aller vorweihnachtliche Stress fiel von den Zuhörern ab, als sie im Kanon in das stimmungsvolle Adventslied einstimmten. Der gemischte Chor unter der Leitung von Lukas Ruckelshausen nahm den Faden auf, fröhlich und jubelnd klang „Frohlocket ihr Völker!“ von den Kirchenwänden wider. Die ChorYFeen, deren bunte Schals mit den Stimmen um die Wette strahlten, berührten die Herzen des Publikums. Vielstimmig und voller Gefühl lauschte man dem traditionellen „Maria durch ein Dornwald ging“. Die evangelische Pfarrerin Dr. Sabine Bayreuther betonte in ihrer kleinen Ansprache genau diesen Punkt, Gott wollte mit Jesus eine Tür finden, um Zugang zu den Menschen zu finden. Er möchte unsere Herzen berühren und genau das schafften Song-Yi Lee und ihre ChorYfeen. Die Köpfe wendeten sich, denn von der Empore ertönte nun klangvoll von der Orgel begleitet ein Horn. Henrik Zahn brachte mit dem volltönenden Instrument ein wenig Hüttenzauber auf den Dilsberg. Gespannt wandten sich die Zuschauer wieder dem Altarraum zu, hier bereitete sich die Chorleiterin Song-Yi Lee auf ihr Solo „O Holy Night“ vor. Ihre atemberaubende Stimme war der Auslöser für die eine oder andere Gänsehaut. Voller Emotion und kristallklar füllte sie den ganzen Raum. Ebenfalls klangvoll wurde es, als der Mädchenchor gemeinsam mit den ChoryFeen die Bühne füllte. Das Thema Licht geleitete durch den Abend, und bei „This little light of mine“ erschienen schon funkelnde Weihnachtsbäume vor dem inneren Auge. Mit einem Stück aus Tirol lief der gemischte Chor zu Hochform auf. Was würde da besser passen als der erneute Einsatz des Hornisten? In perfektem Wechsel aus Gesang und Instrument wurden die Zuhörer mitgerissen. Die ChorYFeen bildeten mit „Joyfully Sing“ den krönenden gesanglichen Abschluss des Konzertes. Dem Lied entsprechend sangen sie voller Herzblut und Freude, gleichzeitig wuchs die Vorfreude aller auf das anstehende Weihnachtsfest. Als Vorgeschmack bekamen Andrea Stegmann, Song-Yi Lee und Lukas Ruckelshausen von Karin Ullrich-Brox, Vorsitzende des Sängerbundes Dilsberg, Geschenke überreicht. Worte des Dankes richteten sich auch an Clara Hahn, die für gefühlvolle Klavierbegleitung sorgte, den Hornisten Henrik Zahn und Professor Hermann Schemmel an der Orgel. Dieser antwortete mit einem letzten Orgelstück, welches die Zuschauer in den
Sonntagabend entließ. Adventlich eingestimmt und mit weihnachtlichen Melodien im Ohr ging es nach Hause, wo spätestens jetzt die vierte Kerze
des Adventskranzes entzündet wurde.

„Auf werde Licht!“ – Weihnachtskonzert des Sängerbundes
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.